Donnerstag, 26. Juli 2012


Ich sitze vor meinem Laptop, lasse laut die Musik laufen und schlürfe meinen Kaffee, neben mir steht ein Glas Wasser mit Eiswürfeln, durch die Hitze die sich in der Dachwohnung gestaut hat, liefen kleine Wassertropfen am Glasrand auf den Tisch hinunter. Ich zeichnete eine Weile lang eine kleines Bildchen auf ein Stück Papier und summte im Rhythmus der Musik mit. Ich trank den letzen Schluck meines Kaffees und blickte zu meinem Eiswürfel Glas, das mittlerweile eine kleine Pfütze gebildet hatte. Ich hob das Glas und legte mein Handgelenk auf die kalte Pfütze. Ich spürte wie sich meine Pulsadern zusammenzogen und mein Körper mir das Signal schickte das mir zeigen sollte, dass ich meinem Arm wegnehmen sollte. Ein zucken durchfuhr meinem Körper und kurz bevor das Wasser unter meinem Arm sich meiner Körpertemperatur angenommen hatte, spürte ich einen eiskalten Schauer über meinem Rücken fahren. Und sang nun leise das Lied mit. Sail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen