Freitag, 7. September 2012

Und dieses Mal zerfetze es mich in tausend kleine Stücke. 1000 kleine Fetzen. Die Musik ist laut. Es ist dunkel, wie so oft. Die Luft voller Rauch. Und der Boden voll leerer Flaschen. Leute lachen. Und ich sitze mittendrin ohne Lachen. Und lese diese Sms. Und aufeinmal zereisst es mich in kleine Teile meiner Selbst. Ich lese und lese die Sms immer und immer wieder. Der Text bleibt gleich. Ich schaue in den Sternenhimmel und sehe eine Sternschnuppe, doch selbst wenn man eine Sternschnuppe sieht bleiben manche Wünsche doch immer unerfüllt..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen