Dienstag, 6. August 2013

Dieser Text ist für die Verrückten, die Nichtangepassten, die wilden Rebellen, die Unruhigen, die runden Stifte in den quadratischen Löchern, diejenigen von uns, die Dinge anders sehen und tun – allen ist gemein, sie mögen keine und ignorieren Regeln. Wir können sie zitieren, eine vehement andere Meinung haben als sie, sie verherrlichen oder in Grund und Boden verdammen. 
Aber das einzige, das wir nicht tun können, ist, sie zu ignorieren oder versuchen zum schweigen zu bringen. Denn gerade diese Menschen verändern die Dinge, sie bringen uns voran, und während viele sie als die Verrückten ansehen, sehen wir in Ihnen das Genie. Denn diese Menschen, die verrückt und bescheuert genug sind anzunehmen, dass sie die Welt verändern und besser machen können, sind diejenigen, die es später wirklich tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen